KAMP DHP ENTERPRISE
… FÜR ANSPRUCHSVOLLE IT-ANWENDUNGEN

Das KAMP DHP Enterprisepaket ist ideal für Unternehmen, die große IT-Projekte auf einer dynamisch skalierbaren sowie sicheren und in Deutschland betriebenen IaaS-Plattform realisieren wollen. Hohe Performance und garantierte Service Level Agreements, verbunden mit den Kosten- und Flexibilitätsvorteilen einer dynamischen Cloud, zeichnen das DHP Enterprisepaket aus.

Höchste Leistung, Flexibilität und Verwaltungskontrolle

Mit dem KAMP Dynamic Hardware Pool Enterprisepaket profitieren Sie von einer, für anspruchsvolle Businessanwendungen konzipierten, Infrastructure-as-a-Service-Lösung. Sparen Sie sich die Anschaffung teurer Hardware mit Wartungsverträgen, streichen Sie Ausgaben für kostenintensive Virtualisierungs- und Betriebssystem-Lizenzen und agieren Sie fast wie auf einem dedizierten Server. Der KAMP DHP Enterprisepaket Ressourcenumfang von 24 vCPUs, 48 GB RAM, 1 TB Storage und 100 GB Traffic pro Tag mit einer Bandbreite von 1 Gbit/s bilden eine leistungsstarke Ressourcenbasis, die sich jederzeit bedarfsgerecht erweitern lässt. High Availability wird durch entsprechende Redundanz-Hardware erreicht und das Importieren von Appliances ist ebenfalls möglich. Die Lizenzkosten für Microsoft Windows Server, feste Lifetime-IP-Adressen, eine frei konfigurierbare Firewall pro vServer, Zwei-Faktor-Authentifizierung sowie Data Loss Prevention sind, wie in allen kostenpflichtigen KAMP DHP Paketen, ebenfalls im professionellen Leistungsumfang enthalten.

Service Level Agreements inklusive

Das KAMP DHP Enterprisepaket bietet eine höhere Vertragssicherheit durch längere Vertragslaufzeiten und gewährleistet die Verfügbarkeit sowie Stabilität in garantierten Service Level Agreements (SLA). Wenn Sie die Service Level Agreements (SLA) vor Vertragsabschluss einsehen möchten wenden Sie sich bitte per E-Mail an unserer Vertriebsteam. 

Opens window for sending emailSchreiben Sie uns eine E-Mail


Segmentieren Sie Ihre virtuelle IT-Infrastruktur mit VLANs

Im Enterprisepaket von KAMP DHP sind erweiterte Netzwerkfeatures wie Virtual-Local-Area-Network-Funktionalitäten und die Implementierung fester IP-Netze möglich. Durch die Aufteilung in verschiedene virtualisiserte Netzwerke (VLANs) lassen sich nicht nur logische abgeschirmte Einheiten für unterschiedliche Anforderungen definieren, sondern durch individuelle Sicherheitskonzepte auch ein höherer Datenschutz umsetzen. Für eine leistungsstarkte DHP Enterprise-Integration in die eigene Unternehmens-IT können zudem Colocation-Services, wie die eigene Hardware in einem KAMP Private-Rack, über Cross-Connects im gleichen VLAN betrieben werden.


 Storage-Performance-Klassen: Bedarfsgerechte Leistung für anspruchsvolle Projekte

Mit drei unterschiedlichen Storage-Performance-Klassen bietet KAMP DHP Enterprise die gewünschte Leistung (IOPS) für jedes An­wendungsgebiet. Vom extrem schnellen SSD „High Performance Storage“ für Workload-intensive Datenbankanwendungen, über „Enhanced Storage“ für Betriebssysteme mit normalen Applikationen, bis zum SATA „Standard-Storage" für klassische Fileserver.

 

Je nach ermitteltem Kapazitäts- und Leistungsumfang lassen sich alle Storage-Performance-Klassen in 50 GB und kostengünstigen 1 TB-Schritten erweitern und verwalten. Für leistungsintensive Workloads bietet ein Burstbereich kurzfristig zusätzliche Performance. Für eine optimale Verfügbarkeit stehen alle DHP Enterprise Storage-Performance-Klassen in zwei Cluster-Standorten zur Verfügung. Die innerhalb des KAMP-Rechenzentrums baulich und sicherheitstechnisch separierten Brandschutzbereiche von Cluster A und Cluster B können für jedes Storage-Kontingent frei zugeweisen werden.