Fragen & Antworten

  1. Ist der Testzugang von KAMP DHP genauso funktionsfähig wie die kostenpflichtigen DHP Pakete?
  2. Was passiert, wenn ich mich für eine kostenlose KAMP-DHP-Testphase registriere?
  3. Muss ich für die Testphase etwas bezahlen?
  4. Muss ich am Ende der Testphase KAMP DHP kündigen?
  5. Was benötige ich, um mich für einen Testzugang zu registrieren?
  6. Kann ich während des Testzeitraums selbst konfigurierte vServer wie beispielsweise Webserver auch im Internet nutzen?
  7. Was geschieht mit den vServern, die ich während eines Testzeitraums erstellt habe?
  8. Wie viele KAMP DHP Pakete kann ich gleichzeitig einrichten und nutzen?
  9. Wie kann ich die Bereitstellungszeit bei einer ersten KAMP DHP Bestellung möglichst kurz halten?
  10. Kann ich ein KAMP DHP Paket nach Ablauf der Testversion ausschließlich per Post oder Fax bestellen?
  11. Kann ich vServer, die ich während des Testzeitraums erstellt habe, bei einer kostenpflichtigen KAMP DHP Bestellung weiter nutzen?
  12. Wie kann ich nach Ablauf der kostenlosen Testphase KAMP DHP weiter nutzen?
  13. Kann ich ein gebuchtes DHP-Paket in ein anderes Paket wandeln?
  14. Wie kann ich meine aktuellen, bis heute entstanden Kosten einsehen?
  15. Wie erfolgt die Rechnungsstellung?
  16. Kann ich meinen KAMP DHP vServern auch Domains, die bei anderen Providern registriert sind, zuweisen?
  17. Kann ich eigene Domain-Namen zur Erreichbarkeit der Server verwenden?
  18. Wie kann ich meine KAMP DHP vServer erreichen?
  19. Auf welcher Hardware wird KAMP DHP betrieben?
  20. Auf welcher Virtualisierungsplattform basiert KAMP DHP?
  21. Welche Betriebssysteme kann ich auf KAMP DHP installieren?
  22. Kann ich die Leistungsressourcen der virtuellen Server später noch verändern?

  23. Warum ist KAMP DHP ideal für Unternehmen mit hohem Sicherheitsanspruch?
  24. Was geschieht, wenn ich bei einem KAMP DHP Paket den jeweiligen Inklusiv-Traffic überschreite?
  1. Ist der Testzugang von KAMP DHP genauso funktionsfähig wie die kostenpflichtigen DHP Pakete?

    Technologisch und funktionell sind die DHP-Pakete und der DHP-Testzugang identisch. In der Testphase stehen Ihnen jedoch ein reduzierter Hardwarepool von 4 CPUs, 8 GB RAM und 100 GB Storage zur Verfügung und - um Missbrauch zu verhindern - ist die Kommunikation der angelegten virtuellen Server während der DHP-Testphase zum Internet unterbunden.
    nach oben
  2. Was passiert, wenn ich mich für eine kostenlose KAMP-DHP-Testphase registriere?

    Wenn Sie auf "Jetzt KAMP DHP kostenfrei testen" klicken, werden Sie aufgefordert im nachfolgenden Dialog Ihre Kontaktdaten und ein selbstgewähltes Passwort einzugeben. Im Anschluss daran erfolgt die Aktivierung Ihres KAMP Dynamic Hardware Pools und Sie erhalten eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten. Mit diesen können Sie direkt Ihren 3-tägigen Gratis-Test beginnen.
    nach oben
  3. Muss ich für die Testphase etwas bezahlen?

    Nein, die Testphase ist absolut kostenlos und dient dem Kennenlernen der Dienstleistung.
    nach oben
  4. Muss ich am Ende der Testphase KAMP DHP kündigen?

    Nein, nach Ablauf des Testzeitraums erlischt automatisch Ihr Test-Account. Es besteht absolut keine Verpflichtung zum Kauf und kein Risiko, da es keine automatische Verlängerung gibt.
    nach oben
  5. Was benötige ich, um mich für einen Testzugang zu registrieren?

    Für Ihren KAMP DHP Test geben Sie nur Ihren Namen, Firmennamen, Ihre E-Mail-Adresse und ein selbst vergebenes Passwort an. Die Angabe einer Anschrift ist optional.
    nach oben
  6. Kann ich während des Testzeitraums selbst konfigurierte vServer wie beispielsweise Webserver auch im Internet nutzen?

    Nein, Ihre angelegten vServer stehen nicht im Internet zum Produktiveinsatz zur Verfügung, aber geben Ihnen einen ersten Eindruck von der leichten Handhabung und dem angebotenen Funktionsumfang von KAMP DHP.
    nach oben
  7. Was geschieht mit den vServern, die ich während eines Testzeitraums erstellt habe?

    Bestellen Sie während der Testphase oder bis zu sechs Tage nach Ablauf des Testzeitraums ein KAMP DHP Paket, können idealerweise alle in der Testphase angelegten vServer direkt zur produktiven Nutzung ins Starter-, Basis- oder Profi-Paket übernommen werden. Sieben Tage nach Ablauf der Testphase erfolgt die automatische Löschung aller virtuellen Ressourcen und damit auch aller vorgenommenen DHP-Konfigurationen.
    nach oben
  8. Wie viele KAMP DHP Pakete kann ich gleichzeitig einrichten und nutzen?

    In KAMP DHP können Sie beliebig viele unabhängige DHP Pakete einrichten und nutzen. Die einzelnen DHP Pakete und die darin enthaltenen Ressourcen sind komplett eigenständig und aus Sicherheitsgründen nicht untereinander verbunden. Ein Wechsel, Upgrade oder Downgrade von DHP-Paketen ist daher nicht möglich. Haben Sie vor, wirklich große und komplexe Anwendungen zu realisieren, kann es für Sie unter Umständen besser sein, auf die umfangreichere Virtual-Core® Hosted Cloud zu wechseln.  Gerne beraten wir Sie hierzu individuell und ermitteln die optimale Lösung für Ihre Anforderungen. Kontaktieren Sie unkompliziert Ihre KAMP Berater telefonisch unter 0208.89 402-35 oder per E-Mail vertrieb@kamp.de.
    nach oben
  9. Wie kann ich die Bereitstellungszeit bei einer ersten KAMP DHP Bestellung möglichst kurz halten?

    Wenn Sie möglichst schnell KAMP DHP einsetzen möchten, empfiehlt es sich im Antragsformular bei der Festlegung der „Zugangsdatenübermittlung“ die Option „E-Mail“  für einen ungesicherten aber schnellen Versandweg auszuwählen und anschließend die Bestellung per Fax an KAMP zu übermitteln. Ergänzende KAMP DHP Erweiterungen und weitere autarke DHP Pakete lassen sich danach im DHP Verwaltungsbereich online hinzu- und abbestellen.
    nach oben
  10. Kann ich ein KAMP DHP Paket nach Ablauf der Testversion ausschließlich per Post oder Fax bestellen?

    Ja, aber lediglich die erste Bestellung eines KAMP DHP Pakets erfolgt schriftlich per Post oder Fax. Alle nachfolgenden KAMP DHP-Erweiterungen und weiteren Pakete lassen sich dann zukünftig im DHP Verwaltungsbereich online hinzu- und abbestellen.
    nach oben
  11. Kann ich vServer, die ich während des Testzeitraums erstellt habe, bei einer kostenpflichtigen KAMP DHP Bestellung weiter nutzen?

    Ja, wenn Sie direkt bei Ihrer ersten DHP Paketbestellung die Kundennummer Ihres Testzeitraums eingeben, werden Ihnen alle angelegten vServer der DHP-Test-Umgebung automatisch zum Produktiveinsatz bereit gestellt.
    nach oben
  12. Wie kann ich nach Ablauf der kostenlosen Testphase KAMP DHP weiter nutzen?

    Hierfür brauchen Sie nur eines der drei KAMP DHP Pakete beantragen (PDF-Antragsformular). Mit der kurzen Laufzeit von einem Tag bleiben Sie stets flexibel.
    nach oben
  13. Kann ich ein gebuchtes DHP-Paket in ein anderes Paket wandeln?

    Nein, das initial gebuchte DHP-Paket (Starter-Paket, Basis-Paket oder Profi-Paket) ist fester Bestandteil des DHP-Vertrages und kann nur durch DHP-Erweiterungen in den Ressourcen verändert werden. Eine Wandlung (Upgrade/Downgrade) in ein anderes DHP-Paket ist leider nicht möglich. Sie haben jedoch die Möglichkeit mehrere DHP-Pakete mit unterschiedlicher Ressourcen-Ausstattung (z. B.: 2 x Starter-Paket und 3 x Basis-Paket) unabhängig voneinander parallel zu betreiben.
    nach oben
  14. Wie kann ich meine aktuellen, bis heute entstanden Kosten einsehen?

    Über die KAMP Verwaltung (https://verwaltung.kamp.de) behalten Sie stets den Überblick über Ihre Vertragsangelegenheiten, Rechnungen und laufenden Nutzungsentgelte. Unter „Aktuelle Kosten“ finden Sie tagesaktuell die seit Beginn Ihres aktuellen Abrechnungszeitraums entstandenen DHP-Gebühren.
    nach oben
  15. Wie erfolgt die Rechnungsstellung?

    Sie erhalten einmal im Monat eine postalische Rechnung, in der alle im Abrechnungszeitraum angefallenen Kosten gesammelt abgerechnet werden. Die Nutzungsentgelte aller KAMP DHP Pakete sowie eventuell bestellte DHP Erweiterungen werden jeweils tagesaktuell berechnet. Der gesamte Rechnungsbetrag wird einmal monatlich bequem von Ihrem Bankkonto per SEPA-Basislastschrift eingezogen.
    nach oben
  16. Kann ich meinen KAMP DHP vServern auch Domains, die bei anderen Providern registriert sind, zuweisen?

    Ja, KAMP DHP unterstützt diese Möglichkeit. Es ist jedoch möglich, dass der Leistungsumfang bei Ihrem bisherigen Domain-Provider dies nicht unterstützt. Bitte informieren Sie sich hierzu im Vorfeld und transferieren Sie ggf. die Domains zu KAMP.
    nach oben
  17. Kann ich eigene Domain-Namen zur Erreichbarkeit der Server verwenden?

    Ja, das ist möglich. In KAMP DHP ist zwar ein Short URL Dienst integriert, der jedem vServer eine eigene URL generiert (z. B. „beispiel.mydhp.de“), aber für eine professionelle Nutzung ist es selbstverständlich möglich, eigene Domains einzubinden. Kontaktieren Sie hierfür bitte den KAMP-Support, indem Sie ein Support-Ticket über das DHP ControlCenter (https://dhp.kamp.de) erstellen, oder schicken Sie Ihre Anfrage kurz per E-Mail an dhp-support@kamp.de. 
    nach oben
  18. Wie kann ich meine KAMP DHP vServer erreichen?

    In KAMP DHP erhält jeder vServer automatisch eine feste IPv4-und IPv6-Adresse, die bis zum Löschen des vServers bestehen bleibt.
    nach oben
  19. Auf welcher Hardware wird KAMP DHP betrieben?

    KAMP DHP wird ausschließlich auf leistungsfähiger Markenhardware (Cisco UCS Bladeserver-Systeme und Dell EquaLogic Storage-Systeme) betrieben.
    nach oben
  20. Auf welcher Virtualisierungsplattform basiert KAMP DHP?

    KAMP DHP basiert auf der Virtualisierungslösung Virtual-Core®. Diese, auf Basis von KVM von KAMP entwickelte Lösung, zeichnet einfache Bedienbarkeit und hohe Leistungsfähigkeit aus.
    nach oben
  21. Welche Betriebssysteme kann ich auf KAMP DHP installieren?

    Ein umfangreicher App-Manager stellt Ihnen eine Reihe vorinstallierter Betriebssystem-Templates wie Ubuntu, CentOS, Debian und Windows zur Verfügung. Mit einem Klick erfolgt die Installation in Sekunden und die Lizenzkosten für Windows-Betriebssysteme sind im Preis aller KAMP DHP Pakete schon inklusive.
    nach oben
  22. Kann ich die Leistungsressourcen der virtuellen Server später noch verändern?


    Nach dem Anlegen eines vServers in KAMP DHP können Sie jederzeit die Menge des RAM, der CPU-Kerne und die Größe des Festplattenspeichers ändern.
    nach oben
  23. Warum ist KAMP DHP ideal für Unternehmen mit hohem Sicherheitsanspruch?

    Mit KAMP DHP profitieren Unternehmen von einer der wenigen IT-Lösungen, die beginnend mit der Bereitstellung im eigenen ISO 27001-zertifizierten deutschen Rechenzentrum, über die Programmierung der Virtualisierungs-Software, bis hin zur gesamten DHP-Produktentwicklung, „aus einer Hand“ stammt. Sensible Daten erhalten durch den konsequenten Verzicht auf Third-Party-Software keinen Zugriff „über eine Hintertür“, die Sicherheitskette bleibt durchgehend im Verantwortungsbereich von KAMP und damit im deutschen Rechtsraum.
    nach oben
  24. Was geschieht, wenn ich bei einem KAMP DHP Paket den jeweiligen Inklusiv-Traffic überschreite?

    Erfahrungsgemäß ist der tägliche Inklusiv-Traffic für die meisten Nutzungsszenarien absolut ausreichend. Sollten Sie dennoch die Limitierung erreichen, ist DHP so konfiguriert, dass keine Mehrkosten entstehen. Die Anbindung  wird in diesem Fall sicherheitshalber automatisch auf 10 Mbit/s gedrosselt und es erfolgt eine Anzeige in Ihrem DHP ControlCenter. Durch die Bestellung einer KAMP DHP Traffic-Erweiterung in 10 GB Schritten können Sie bei Bedarf jederzeit die Traffic-Ressourcen beliebig erhöhen.
    nach oben