Zum Hauptinhalt springen

Jetzt sichern: Die flexible Richtfunklösung WLL zum Vorteilspreis

Mit einer Richtfunkanbindung über Wireless Local Loop (WLL) vereinen Unternehmen große Bandbreiten mit flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Die kabellose Highspeed-Internet-Lösung per Funk eignet sich besonders gut als Backup-Konstrukt oder Alternative zu kupfer- oder glasfaserbasierten Anbindungen. Zum Jahresbeginn bietet KAMP die Richtfunk-Technologie zu sehr attraktiven Preisen an.

Als Baustein des KAMP Hochverfügbarkeits-Konzeptes eignet sich die Richtfunktechnologie Wireless Local Loop, kurz WLL genannt, besonders gut als Backup zu bereits vorhandenen kupfer- oder glasfaserbasierten Anbindungen. Denn ein Backup über Richtfunk bietet im Vergleich zu primären, terrestrischen Anbindungen mehrfache Redundanz – sowohl in der Wegeführung, der Technologie als auch hinsichtlich des Carriers, wenn der Kunde dies wünscht. So ist bei physischen Problemen, zum Beispiel wenn bei Bauarbeiten ein Kabel beschädigt wird, die Richtfunkanbindung nicht betroffen. Der „Single Point of Failure“, und somit das Risiko von kostenintensiven Betriebsstörungen, wird auf diese Weise auf ein Minimum reduziert. „Mit vergleichsweise geringen Erschließungskosten eignet sich die Richtfunk-Technologie besonders gut als effektives Backup zu klassischen Internetanschlüssen wie glas- oder kupferbasierten Breitbandanbindungen“, so Björn Langer, Vertriebsleiter bei KAMP. „Aber auch als Hauptleitung bietet WLL eine performante und stabile Lösung, zum Beispiel in entlegenen, ländlichen Gegenden, die auf Basis von Glas oder Kupfer nur unzureichend erschlossen sind.“

Mit attraktiven Angeboten ins neue Jahr
 

Zum Jahresauftakt bietet KAMP in einer Sonderaktion die Realisierung einer Richtfunkanbindung zu sehr attraktiven Konditionen an. Unternehmen erhalten beispielsweise eine Anbindung mit 10 Mbit/s bereits ab 249 €, 100 Mbit/s bietet KAMP schon ab 499 € an. Das Setup, welches stets eine Prüfung der technischen Realisierbarkeit beinhaltet, ist bereits inbegriffen. Dabei prüfen Techniker bei einem „Line of Sight Check“ die topografischen Gegebenheiten vor Ort, wo sich Sende- und Empfangseinheiten installieren lassen, welche interne Verkabelung notwendig ist oder ob gegebenenfalls bauliche Änderungen am Gebäude erforderlich sind. Bei einer Richtfunkanbindung wird die Datenübertragung auf der „letzten Meile“ zwischen Kundenstandort und Backbone über Funk realisiert. 
Als zentraler Ansprechpartner plant, realisiert und koordiniert KAMP die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Technologie-Partner. Interessierte Unternehmen sind herzlich eingeladen, sich über die Möglichkeiten einer WLL-Richtfunkanbindung an ihrem Standort zu informieren und ein unverbindliches Angebot anzufordern.
 

Gerne beraten unsere kompetenten Ansprechpartner Sie zu Ihren individuellen Anforderungen und Gegebenheiten. Kontaktieren Sie uns unter sales@kamp.de oder rufen Sie uns an: +49 (0) 208.89 402-35