Colocation im KAMP-Rechenzentrum

Mitten im Herzen der Metropole Ruhr – in Oberhausen – betreibt KAMP eines der modernsten und sichersten Rechenzentren in NRW. Seit 2008 bietet KAMP einen Sicherheitsstandard bei Colocation, Equipment-Housing und Infrastructure as a Service auf einem Niveau, welches in dieser Region einzigartig ist. Unternehmen können sowohl einzelne Server im Rack als auch einen komplett eigenen Server-Raum innerhalb des KAMP-Rechenzentrums – die sogenannte Private-Suite – mieten.

Das KAMP-Rechenzentrum verfügt über eine Gesamtfläche von über 2000m² und ist in unterschiedliche Brandabschnitte unterteilt. Es gliedert sich in die Shared-Colocationflächen für Private-Racks und den besonderen Bereich, in dem die KAMP Private-Suiten untergebracht sind. Separate Eingänge ermöglichen es, die eigene IT-Infrastruktur im KAMP Private-Rack oder in der KAMP Private-Suite an 365 Tagen im Jahr im direkten Zugriff durch den eigenen 24/7-Zutritt zu haben.

Das Bild zeigt den Eingangsbereich zum KAMP-Rechenzentrum.

Das KAMP-Rechenzentrum

Hochverfügbar, zertifiziert, sicher

Nutzen Sie die Vorteile einer optimalen und sicheren Colocation-Infrastruktur für Ihre Hardware. Im KAMP-Rechenzentrum finden Unternehmen eine der modernsten und sichersten Rechenzentrumsinfrastrukturen in der Metropole Ruhr.

Kaltgang im Colocation-Bereich des KAMP-Rechenzentrums.

KAMP Private-Rack

Server-Housing im Private-Rack

Auf über 2.000 m² Rechenzentrumsfläche bietet KAMP individuelle Housing-Angebote in unterschiedlichen Colocation-Bereichen und einer redundanten Versorgungsinfra­struktur, unter Berücksichtigung höchster Sicherheitsstandards.

Auf dem Bild sind zwei rote Sicherheitstüren, die Zugang zu den KAMP Private-Suiten gewährleisten.

KAMP Private-Suite

Optimale IT-Infrastruktur im eigenen Serverraum

KAMP Private-Suiten verbinden die optimale Infrastruktur des KAMP-Rechenzentrums mit der Privatsphäre des eigenen Serverraums. Sie sind die optimale Lösung für Unternehmen, die aufgrund eigener Zertifizierungen oder hoher Sicherheitsanforderungen nicht auf Shared-Colocation zurückgreifen möchten.