Zum Hauptinhalt springen

FAQ - KAMP DHP Traffic/Technik


Welche Angaben sind für den Bestellvorgang eines kostenfreien DHP Minipaketes erforderlich?

Für den Bestellvorgang benötigt KAMP Angaben zu Ihren geschäftlichen Kontaktdaten, also Ihren Namen, den Firmennamen mit Anschrift, Ihre E-Mail-Adresse und Handynummer sowie ein selbst vergebenes Passwort, das Sie später für den Login in das ControlCenter benötigen.


Wie erhalte ich ein kostenfreies KAMP DHP Minipaket?

Als Geschäftskunde können Sie sich auf der KAMP Webseite (https://dhp-testaccount.kamp.de) für das DHP Minipaket registrieren. Nach Ausfüllen und Absenden des Webformulars erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit dem Link (Button) „Zugang jetzt aktivieren“. Durch Klicken auf den Link öffnet sich die KAMP DHP Webseite zur Account-Aktivierung. Zeitgleich wird eine SMS mit Ihrer Zugangs-PIN direkt auf Ihr Handy verschickt. Nach der PIN-Eingabe auf der Webseite erfolgt die Aktivierung Ihres DHP Minipaketes und die Zusendung aller erforderlichen Zugangsdaten für das KAMP DHP ControlCenter. Nun können Sie direkt mit der produktiven Nutzung von KAMP DHP starten.


Muss ich für das DHP Minipaket etwas bezahlen?

Nein, das DHP Minipaket ist absolut kostenlos und dient dem Kennenlernen der KAMP DHP Dienstleistung. Es ist als Einstieg gedacht. Bei steigendem Leistungsbedarf kann in ein größeres, kostenpflichtiges DHP Paket gewechselt werden. 


Ist das kostenfreie DHP Minipaket zum Einstieg in KAMP DHP genauso funktionsfähig wie die kostenpflichtigen DHP Pakete?

Technologisch und funktionell sind die DHP Pakete identisch. Jedem in KAMP DHP angelegten vServer stehen die meistgenutzten Linux-Derivate Centos, Debian oder Ubuntu sowie über 100 schlüsselfertige Appliances zur Verfügung. Das kostenfreie DHP Minipaket zum Einstieg enthält jedoch einen reduzierten Hardwarepool von 1 vCPU, 1 GB RAM, 25 GB Storage und 10 GB Traffic pro Tag. Microsoft Windows Server-Betriebssysteme sind aufgrund der erforderlichen höheren Hardware-Ressourcen und Softwarelizenzen nur in den kostenpflichtigen DHP Paketen enthalten.


Wie lange kann ich das DHP Minipaket kostenfrei nutzen?

Ihr DHP Minipaket zum produktiven Kennenlernen der virtuellen Infrastruktur ist bei Nutzung zeitlich unbefristet angelegt. Zur Ressourcenschonung löscht KAMP jedoch dauerhaft ungenutzte DHP Minipakete nach einem vorgegebenen Zeitraum ausbleibender Aktivität. Als Aktivität wird ein Login in das ControlCenter von DHP definiert. Der Ablauf ist wie folgt: DHP Minipaket Administratoren werden per E-Mail über eine erfolgte 8-wöchige Inaktivität informiert und frühzeitig aufgefordert, ihren weiteren DHP-Nutzungswunsch durch ein erneutes Login im ControlCenter anzuzeigen. Erfolgt vier Wochen nach Erhalt der Benachrichtigungs-E-Mail jedoch kein Login im ControlCenter, wird das gesamte DHP Minipaket deaktiviert und sieben Tage später werden alle virtuellen Ressourcen und damit auch alle vorgenommenen DHP-Konfigurationen automatisch gelöscht. 


Muss ich mein DHP Minipaket kündigen, wenn ich es nicht weiter nutzen will?

Nein, denn das kostenfreie DHP Minipaket dient dem Kennenlernen der DHP-Dienstleistung und ist so angelegt, dass nach einem bestimmten Zeitraum der unterbliebenen Nutzung automatisch ein Löschungsverfahren angestoßen wird. 

So wird, wenn länger als acht Wochen in Folge keine Aktivität erfolgt (als Aktivität wird ein Login in das ControlCenter von DHP definiert), eine Benachrichtigung per E-Mail an Sie versandt, mit der Aufforderung, sich zur weiteren kostenfreien Nutzung im ControlCenter anzumelden. Nach weiteren vier Wochen Inaktivität wird dann automatisch Ihr vServer ausgeschaltet und sieben Tage später erfolgt die automatische Löschung aller virtuellen Ressourcen und damit auch aller vorgenommenen DHP-Konfigurationen. 

Selbstverständlich können Sie Ihre Daten jederzeit selbst von Ihrem angelegten vServer entfernen.


Kann ich den im Minipaket selbst konfigurierten vServer auch im Internet nutzen?

Ja, Sie können Ihren vServer ohne Einschränkungen auch im Internet nutzen.


Kann ich einen angelegten vServer aus einem DHP Minipaket auch später in einem größeren, kostenpflichtigen DHP Paket weiter nutzen?

Nein, aus technischen Gründen ist eine Überführung Ihres angelegten vServers nicht möglich. Sie müssen Ihre Einstellungen erneut vornehmen. 


Ist die Nutzung mehrerer DHP Minipakete möglich?

Nein, jedem Kunden steht nur ein DHP Minipaket zur Verfügung. Ein DHP Minipaket kann aber jederzeit mit einem kostenpflichtigen DHP Starter-, Basis-, Profi- oder Enterprisepaket ergänzt werden.


Ist die Buchung von kostenpflichtigen Erweiterungen für ein DHP Minipaket möglich?

Nein, wenn Sie ein kostenfreies DHP Minipaket haben, ist die gleichzeitige Buchung weiterer kostenpflichtiger Erweiterungen ausgeschlossen. Ein DHP Minipaket kann aber jederzeit mit einem kostenpflichtigen DHP Starter-, Basis-, Profi- oder Enterprisepaket ergänzt werden. Die nächstgrößere Leistungsstufe ist das attraktive DHP Starterpaket mit 6 vCPUs, 8 GB RAM, 2 x 200 GB Storage/DLP, 25 GB Traffic pro Tag und inkl.  Microsoft Windows-Server-Lizenzen für nur 1,70 € netto pro Tag.


Wie viele KAMP DHP Pakete kann ich gleichzeitig einrichten und nutzen?

In KAMP DHP können Sie beliebig viele unabhängige kostenpflichtige DHP Pakete einrichten und nutzen. Die einzelnen DHP Pakete und die darin enthaltenen Ressourcen sind komplett eigenständig. Die Datenkommunikation der Pakete untereinander ist kostenlos und wird nicht vom Traffic-Kontingent abgezogen. Optionale Erweiterungen von Hardware-Ressourcen und Traffic sind im Starter-, Basis-, Profi- und Enterprisepaket erhältlich. Ein Wechsel von einem DHP Paket auf ein anderes ist jedoch nicht möglich. 

Haben Sie vor, wirklich große und komplexe Anwendungen zu realisieren, kann es für Sie unter Umständen besser sein, auf das umfangreichere KAMP DHP Enterprisepaket zu wechseln. Gerne beraten wir Sie hierzu individuell und ermitteln die optimale Lösung für Ihre Anforderungen. Kontaktieren Sie unkompliziert Ihre KAMP Berater telefonisch unter 0208.89 402-35 oder per E-Mail sales@kamp.de.


Wie kann ich die Bereitstellungszeit bei einer ersten kostenpflichtigen KAMP DHP Bestellung möglichst kurz halten?

Eine erste kostenpflichtige Bestellung erfolgt immer über eine schriftliche Bestellung per Post, Fax, oder E-Mail. Für eine kurze Bereitstellungszeit empfiehlt es sich, im Antragsformular bei der Festlegung der „Zugangsdatenübermittlung“ die Option „E-Mail” für einen ungesicherten aber schnellen Versandweg auszuwählen und anschließend die Bestellung per Fax an KAMP zu übermitteln. Ergänzende KAMP DHP Erweiterungen und weitere autarke DHP Pakete lassen sich danach von Ihnen eigenständig im DHP Verwaltungsbereich online hinzu- und abbestellen.


Wie erhalte ich die Zugangsdaten zu den Verwaltungsseiten und zum ControlCenter von KAMP DHP?

Ihre Zugangsdaten für den erstmaligen Zugang zu den Verwaltungsseiten und zum ControlCenter erhalten Sie von uns wahlweise per E-Mail oder per Post. Geben Sie bei der Buchung Ihres DHP Paketes im Buchungsantrag an, wie Sie Ihre Daten erhalten möchten. 

Die Zugangsdaten bestehen aus Ihrer KAMP Kundennummer und einem initial vergebenen Passwort. Bei Ihrem ersten Login auf den Verwaltungsseiten unter verwaltung.kamp.de werden Sie aufgefordert, das Kennwort zu ändern. Erst, wenn Sie Ihr persönliches Kennwort vergeben haben, können Sie fortfahren und die Funktionen der Verwaltungsseiten nutzen. 
 


Wie erfolgt der Wechsel von einem kostenfreien DHP Minipaket auf ein Starter-, Basis,- Profi- oder Enterprisepaket?

Grundsätzlich erfolgt die erste Bestellung eines kostenpflichtigen KAMP DHP Paketes schriftlich per Post, Fax, oder per E-Mail mit einem eingescannten Antragsformular. Alle nachfolgenden KAMP DHP Erweiterungen und weiteren DHP Pakete lassen sich dann zukünftig von Ihnen eigenständig im DHP Verwaltungsbereich online hinzu- und abbestellen. 


Wie kann ich meine aktuellen, bis heute entstandenen DHP Kosten einsehen?

Über die KAMP Verwaltung (https://verwaltung.kamp.de) behalten Sie stets den Überblick über Ihre Vertragsangelegenheiten, Rechnungen und laufenden Nutzungsentgelte. Unter „Aktuelle Kosten“ finden Sie tagesaktuell die seit Beginn Ihres Abrechnungszeitraums entstandenen DHP Gebühren.


Wie erfolgt die Rechnungsstellung bei kostenpflichtigen DHP Paketen?

Sie erhalten einmal im Monat eine Rechnung, in der alle im Abrechnungszeitraum angefallenen Kosten gesammelt abgerechnet werden. Die Nutzungsentgelte aller kostenpflichtigen KAMP DHP Pakete sowie eventuell bestellte DHP Erweiterungen werden jeweils tagesaktuell berechnet. Der gesamte Rechnungsbetrag wird einmal monatlich bequem von Ihrem Bankkonto per SEPA-Basislastschrift eingezogen.

Ihre Rechnung erhalten Sie elektronisch per E-Mail als PDF-Datei oder per Post. Für eine Teilnahme am elektronischen Rechnungsversand benötigen wir von Ihnen nur eine E-Mail-Adresse, an die wir in Zukunft Ihre KAMP-Rechnung versenden. Diese können Sie einfach an unsere Sachbearbeitung unter sachbearbeitung@kamp.de schicken. Alternativ können Sie die E-Mail-Adresse für den Empfang Ihrer Rechnung auch auf Ihren persönlichen KAMP-Verwaltungsseiten (https://verwaltung.kamp.de) unter „Kontakte und Ansprechpartner“ einpflegen.


Kann ich meinen KAMP DHP vServern auch Domains, die bei anderen Providern registriert sind, zuweisen?

Ja, KAMP DHP unterstützt diese Möglichkeit. Es ist jedoch möglich, dass der Leistungsumfang bei Ihrem bisherigen Domain-Provider dies nicht unterstützt. Bitte informieren Sie sich hierzu im Vorfeld und transferieren Sie ggf. die Domains zu KAMP.


Kann ich eigene Domain-Namen zur Erreichbarkeit der Server verwenden?

Ja, das ist möglich. In KAMP DHP ist zwar ein Short URL Dienst integriert, der jedem vServer eine eigene URL generiert (z. B. „beispiel.mydhp.de“), aber für eine professionelle Nutzung ist es selbstverständlich möglich, eigene Domains einzubinden. Kontaktieren Sie hierfür bitte den KAMP-Support, indem Sie ein Support-Ticket über das DHP ControlCenter (https://dhp.kamp.de) erstellen, oder schicken Sie Ihre Anfrage kurz per E-Mail an dhp-support@kamp.de. 


Ist es möglich, eigene Hardware-Appliances, zum Beispiel eine Firewall, in DHP zu nutzen?

Die Nutzung eigener Hardware-Appliances ist bei Buchung eines DHP Enterprisepaketes möglich. Die Umsetzung erfolgt über eine Verbindung der KAMP Colocation Services mit den KAMP DHP Cloud-Dienstleistungen. Die Grundlage bildet eine Layer-2-transparente Netzwerkverbindung, die eine nahtlose Verzahnung von Cloud und Colocation gewährleistet. 
 


Kann man in KAMP DHP IP-Adressen vergeben und Netzwerkkarten hinzufügen? Enterprise

Im DHP Enterprisepaket ist es möglich, feste IP-Adressen aus gebuchten IP-Netzen zu integrieren. Es können zudem mehrere Netzwerkkarten in einem vServer konfiguriert werden.


Wie kann ich meine KAMP DHP vServer erreichen?

In KAMP DHP erhält jeder vServer automatisch eine feste IPv4- und IPv6-Adresse, die bis zum Löschen des vServers bestehen bleibt.


Auf welcher Hardware wird KAMP DHP betrieben?

KAMP DHP wird ausschließlich auf leistungsfähiger Markenhardware betrieben.


Auf welcher Virtualisierungsplattform basiert KAMP DHP?

KAMP DHP basiert auf der Virtualisierungslösung Virtual-Core®. Diese, auf Basis von KVM von KAMP entwickelte Lösung, zeichnet einfache Bedienbarkeit und hohe Leistungsfähigkeit aus.


Welche Betriebssysteme kann ich auf KAMP DHP installieren?

Ein umfangreicher App-Manager stellt Ihnen eine Reihe vorinstallierter Betriebssystem-Templates wie Ubuntu, CentOS, Debian und Windows zur Verfügung. Mit einem Klick erfolgt die Installation in Sekunden und die Lizenzkosten für Windows-Betriebssysteme sind im Preis aller kostenpflichtigen KAMP DHP Pakete schon inklusive.

Kann ich die Leistungsressourcen der virtuellen Server später noch verändern?

Nach dem Anlegen eines vServers in KAMP DHP können Sie jederzeit die Menge des RAM, der vCPU-Kerne und die Größe des Festplattenspeichers ändern. Ausgenommen hiervon ist das DHP Minipaket.


Gibt es schnelleres Storage als das DHP Standard Storage?

Im KAMP DHP Enterprisepaket haben Sie die Möglichkeit, aus drei unterschiedlichen Storage-Performance-Klassen zu wählen und die gewünschte Leistung (IOPS) für jedes Anwendungsgebiet zu erhalten. Alle Storage-Klassen können auf unterschiedlichen Storage-Clustern in unterschiedlichen Brandabschnitten im KAMP-Rechenzentrum gebucht werden. Die Storage-Klassen lassen sich in 50 GB und 1 TB-Schritten erweitern und verwalten. 


Warum ist KAMP DHP ideal für Unternehmen mit hohem Sicherheitsanspruch?

Mit KAMP DHP profitieren Unternehmen von einer der wenigen IT-Lösungen, die beginnend mit der Bereitstellung im eigenen ISO 27001, ISO 9001 und ECB-S-zertifizierten deutschen Rechenzentrum, über die Programmierung der Virtualisierungs-Software, bis hin zur gesamten DHP-Produktentwicklung, „aus einer Hand“ stammt. Sensible Daten erhalten durch den konsequenten Verzicht auf Third-Party-Software keinen Zugriff „über eine Hintertür“, die Sicherheitskette bleibt durchgehend im Verantwortungsbereich von KAMP und damit im deutschen Rechtsraum. KAMP DHP wird konform zur ISO 27018 betrieben, welche die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in der Cloud regelt.