Cloud-Sicherheit: Datenschutz hat bei KAMP oberste Priorität

Ob die ISO 27018 und ISO 27001 Zertifizierungen der in Deutschland entwickelten KAMP Cloud-Services, oder das ebenfalls in der Zertifizierung enthaltene KAMP-Rechenzentrum — KAMP zeigt in vieler Hinsicht, dass IT-Sicherheit oberste Priorität hat.

 
 

Datenschutz in der Cloud - KAMP ist ISO-zertifiziert

KAMP hat seit August 2015 die Konformitätsbescheinigung ISO 27018 für die Cloud-Services KAMP DHP und Virtual-Core®. Die ISO/IEC 27018 regelt die datenschutzrechtlichen Anforderungen für Anbieter von Cloud-Diensten und formuliert Richtlinien für die Implementierung von Maßnahmen, die den Schutz personenbezogener Daten in der Cloud sicherstellen. KAMP hat als einer der ersten deutschen Cloud-Anbieter die international anerkannte und für Cloud-Provider essenzielle Konformitätsbescheinigung erhalten.


Der Geltungsbereich umfasst alle Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit der Nutzung der KAMP Cloud-Services stehen und im Rahmen von Infrastructure as a Service (IaaS) bereitgestellt werden. Nicht nur Datenschutz sondern auch der Schutz vor unerlaubtem Zugriff durch z. B. einer implementierten 2-Faktor-Authentifizierung ist KAMP wichtig. Bei der 2-Faktor-Authentifizierung benötigt der Nutzer zusätzlich zu seinem geheimen Passwort noch einen individuellen und ständig wechselnden Sicherheitscode. Dieser Code wird zum Beispiel durch eine Smartphone-App oder einen Token generiert. Das macht das selbstvergebene Passwort durch die zweimal in der Minute wechselnde Code-Kombination einzigartig und sicher.

Cloud-Services „Made in Germany“

Neben den umfangreichen Zertifizierungen der KAMP Cloud-Dienste und des KAMP-Rechenzentrums spricht ein weiterer Aspekt für die Cloud-Dienste von KAMP: Die Cloud-Services Virtual-Core® und KAMP DHP werden beide in Deutschland entwickelt und im KAMP-Rechenzentrum mit Standort im Herzen der Metropole Ruhr betrieben. KAMP nutzt keine Software von Drittherstellern wie VMware oder Microsoft. Der Einsatz von moderner Open-Source Technologie bietet eine Offenheit und Transparenz in der Nutzung der Cloud-Dienste, wodurch mögliche Sicherheitsprobleme einfacher und schneller behoben werden können. Die Open-Source Technologie bietet außerdem Kalkulationssicherheit, da keine Kosten für teure Dritthersteller-Software anfallen.

Das KAMP-Rechenzentrum ist zertifiziert und ausgezeichnet:

Sicherheit in einer neuen Dimension

Neben den in Deutschland entwickelten Cloud-Services Virtual-Core® und KAMP DHP ist auch das KAMP-Rechenzentrum ISO-zertifiziert. Mit der weltweit anerkannten ISO/IEC 27001 Zertifizierung erfüllt KAMP die hohen Anforderungen an ein Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS), das kontinuierlich weiterentwickelt wird. Zusätzlich zur ISO 27001 Zertifizierung erfüllt KAMP auch in der physischen Sicherheit alle Anforderungen eines modernen und sicheren Colocation-Rechenzentrums. Um die Daten und IT-Systeme vor äußeren Gefahren zu schützen wurde das KAMP-Rechenzentrum speziell nach dem Room-In-Room-Prinzip erbaut. Dabei wird ein besonders gesicherter und geschützter Raum in einem bestehenden Gebäude errichtet. Frühwarnsysteme, Brandschutzwände, Rauch- und Branddetektoren sowie zahlreiche geprüfte Maßnahmen zum Schutz vor eindringendem Wasser, Einbruch, Trümmerlasten und Explosionen tragen ebenfalls zur Sicherheit im Colocation-Rechenzentrum bei. Deshalb ist das KAMP-Rechenzentrum auch mit dem ECB-S-Zertifikat für Brandschutz ausgezeichnet, dem höchsten Sicherheitslevel, um Unternehmensdaten vor Feuer zu schützen.