Was ist Virtual-Core?

Die Digitalisierung der Welt nimmt zunehmend Einfluss auf den Arbeitsalltag in Unternehmen und bringt ständig neue Herausforderungen mit sich. Neue Herausforderungen benötigen neue Ansätze und Strategien, deshalb hat KAMP Virtual-Core® entwickelt. Die innovative und flexible Virtualisierungs- und Cloud-Lösung von KAMP ist „Made in Germany“. Sie verbindet Logikroutinen, Management und eine benutzerfreundliche Bedienungsoberfläche mit der Virtualisierungs-Power von KVM (Kernel-based Virtual Machine)/QEMU.

 
 

Das Herzstück jeder Cloud ist eine gute Virtualisierung

KAMP ermöglicht mit Virtual-Core® physikalische Server oder komplette Rechenzentren zu virtualisieren. Herzstück ist dabei der Hypervisor. Dieser trennt virtuelle Umgebungen von physischer Hardware. Damit wird es möglich, auf einer physischen Hardware, den sogenannten Virtual-Core® vRacks, mehrere virtuelle Server zu betreiben, die sich die Hardware-Ressourcen des vRacks teilen. Diese Technik bildet die Basis für Cloud Computing.

Auf Basis von Virtual-Core® hat KAMP zwei innovative und flexible Cloud-Services entwickelt. Durch die Verschmelzung verschiedener Technologien entstanden die Virtual-Core® Hosted Cloud und der KAMP Dynamic Hardware Pool (kurz: KAMP DHP), die für jede Unternehmensgröße und für nahezu jeden Anwendungsfall eine leistungsstarke Cloud-Lösung darstellen. Beide im KAMP-Rechenzentrum betriebenen Cloud-Dienstleistungen, erfüllen die internationalen Sicherheits- und Datenschutzanforderungen der ISO 27001 und der ISO 27018.

Gestalten Sie Ihren Arbeitsalltag mit Virtual-Core® so einfach und flexibel wie möglich und setzen Sie neue Maßstäbe in der Unternehmens-IT. Wartungen und Updates mit einem Rettungsschirm, den sogenannten Recovery Points, sorgen dafür, dass keine Daten verloren gehen. Virtual-Core® ist eine Virtualisierungslösung, die von Administratoren für Administratoren entwickelt wurde. Der spezieller Aufbau von Virtual-Core® bietet eine hohe Transparenz für Nutzer und ermöglicht eine leichte Bedienung. Einfach und schnell in der Anwendung, flexibel und sicher in der Umsetzung — Virtual-Core® ist die leistungsstarke Virtualisierungslösung für IT-Infrastruktur- und Cloud-Services. 

Virtualisierung in Ihrer IT-Infrastruktur in die Cloud

Virtual-Core® bietet mehrere Lösungen für den Einsatz von Virtualisierung und Cloud Computing im eigenen Unternehmen. Der ganzheitliche Ansatz von Virtual-Core®, der neben den Server-Ressourcen auch die Verwaltung von Storage und Netzwerk in einer einheitlichen Managementoberfläche einschließt, bietet ein hohes Maß an Sicherheit und Verfügbarkeit. Features wie die Live-Migration von virtuellen Servern im laufenden Betrieb (Virtual-Core® LiveMigration) oder der Hochverfügbarkeits-Algorithmus in den Funktionen Virtual-Core® AutoRecovery und Virtual-Core® ContinuousOperations bieten eine neue Dimension der Verfügbarkeit und Wartungserleichterung.

Virtualisierung ganzer Rechenzentren
in die Cloud

Die Gründe gesamte Rechenzentren in einer virtualisierten Umgebung zu betreiben sind vielfältig. Durch die Konsolidierung mehrerer virtueller Server auf einem Hardware-Server gewinnen Sie enorme Einsparpotenziale für die Bereiche RZ-Fläche, Kühlung, Stromverbrauch, Managementkosten und Ausgaben für Server-Hardware. Die nativen und konnektorenfreien Virtualiserungslösungen von Virtual-Core® bieten dabei die Flexibilität, die Sie für umfangreiche IT-Infrastrukturen benötigen.

Quelloffen und vielseitig

KVM/QEMU wurde erstmals im Oktober 2006, als eine Virtualisierungstechnik für Linux auf x86-Hardware, vorgestellt. Über die Jahre hinweg wurde die Kompatibilität in KVM/QEMU auf immer mehr x86 und x64-basierten Betriebssysteme ausgebaut, sodass heute ein Betrieb nahezu aller gängiger Betriebssysteme in KVM/QEMU mit fast nativer Geschwindigkeit möglich ist. KAMP beteiligt sich aktiv an dem Fortschritt der KVM/QEMU-Software durch die Publikation programmierter Programmbereiche. So basieren die iSCSI- und NFS-Treiberbibliotheken in KVM/QEMU zu großen Teilen auf Weiterentwicklungen von KAMP.